Meal Prep fürs Büro: Asiatische Instant-Nudelsuppe

 

Jeden Abend bereite ich das Frühstück für den Naturkindergarten vom Gemüsekind vor und stelle für meinen Mann Frühstück und Mittagessen fürs Büro zusammen. Wen vergesse ich dabei gerne? Genau, mich. Das endet dann darin, dass ich entweder hungrig im Büro sitze oder mir eine Instant-Tassen-Mahlzeit zubereite. Die gibt's ja auch in Bio und vegan und sie schmecken auch nicht schlecht – aber sie sind mir auf Dauer zu teuer und Bauchgrummeln bekomme ich auch gerne mal davon...

 

Vor einiger Zeit schon las ich darüber, wie einfach es doch sei, sich seine eigene asiatische Instant-Nudelsuppe vorzubereiten – und das habe ich jetzt endlich getan! Und es hat so gut geschmeckt! Wenn ich jetzt noch beim nächsten Mal an meine liebste Sriracha-Soße denke, bin ich im Glück ;)

 

Für die Suppe werden eine Basis (z.B. Gemüsebrühe oder Miso-Paste), ungekochte Glasnudeln, frisches, fein geschnittenes Gemüse, Tofu, Kräuter und Ingwer übereinander geschichtet. Bis zum nächsten Mittag im Kühlschrank aufbewahren, dann mit kochendem Wasser übergießen. Ein paar Minuten warten bis die Nudeln weich sind, und fertig.

 

Der Inhalt des Glases kann je nachdem, was ihr Zuhause habt, variieren. Sehr gut schmecken bestimmt auch Erbsen und Edamame in der Suppe und ich werde sie auch mal mit Zoodles, also mit Zucchini-Nudeln, probieren.

 

Lasst es euch schmecken :)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0